Wohnanlage am Olympiaberg der Wohnbaugenossenschaft wagnis eG

  • IMG8590 Ost
  • 10Treppenh Heil.tif
  • P2170012 Detail
  • P2170007 Ost90
  • AnsichtWestGruen
  • 05 Ost
  • Terrasse Fotograf Heil
  • Iso
  • Bild Grundriss
  • WagnisFoto2
IMG8590 Ost
10Treppenh Heil.tif
P2170012 Detail
P2170007 Ost90
AnsichtWestGruen
05 Ost
Terrasse Fotograf Heil
Iso
Bild Grundriss
WagnisFoto2

 

Neubau einer Wohnanlage mit 45 Wohneinheiten und Tiefgarage am Ackermannbogen, München

 

Nachbarschaftliches Mehrgenerationenwohnen

 

Auf einem ehemaligen Kasernengelände zwischen Schwabing und Olympiapark entwickelt die Stadt München eine neues Wohnquartier.

Das Gebäude ist Auftakt einer längeren Randbebauung und stellt gleichzeitig den Zusammenhang einer gemeinschaftsorientierten Hausgruppe dar: mit dem Haupttreppenhaus, an dem Vorplatz, Gartenzugang und Gemeinschaftsraum liegen; mit der gemeinsamen Dachterrasse, die über eine Dachstrasse für alle direkt erreichbar ist; mit dem freigestellten Aufzugsturm, der im Norden eine räumliche Fassung des Vorgartenbereichs schafft.

 

Planungsbeteiligung

 

Für die Bauherrin des Teilgebiets WA 1 West 2, die Wohnbaugenossenschaft wagnis eG, war ein flexibles Beteiligungskonzept unter Einbeziehung der Nutzer zu entwickeln: die differenzierte Erschliessungsstruktur mit zwei Treppenhäusern, Laubengängen und Maisonetten im EG bietet die nötige Flexibilität für den Beteiligungsprozess und die breite Wohnungsmischung aus geförderten und freifinanzierten Wohnungen.

 

Solare Nahwärme mit Langzeitspeicher

 

Schwerpunkt ist das innovative Energiekonzept 'Solare Nahwärme Ackermannbogen', für das eine Wärmeversorgung mit Solarkollektoren und Langzeitspeicher, eine Gebäudehülle mit annähernd Niedrigenergiestandard und eine wohnungsinterne Versorgung mit möglichst kurzem Weg zur Übergabestation vorgesehen ist.

 

Wohnanlage am Olympiaberg der Wohnbaugenossenschaft wagnis eG

 

Bauherr: wagnis eG

Ort: Elisabeth-Kohn-Straße 29 + 31

Fertigstellung 2006

Nutzung: 45 WE +Gästeapp.+Gemeinschaftsraum+TG

WF: 3.354 qm, BGF 4.720 qm

KG 300 + 400 : 4.540.000.-EUR

Auftrag: LPH 1-5

Mitarbeiter: K.Eckert, A.Hallweger,

Aussenanlagen: Burger Landschaftsarchitekten

Fotos: Marianne Heil, Zwischenräume Architekten + Stadtplaner GmbH